29.08.2021

SG Südliche Ortenau

Jugendfußball in der Südlichen Ortenau

A: SG – SG Appenweier 5:1 (1:0)

<p>Am Samstag, 14.10.17, trugen wir bei schönstem Sonnenschein, unser erstes Heimspiel aus. </p>

Am Samstag, 14.10.17, trugen wir bei schönstem Sonnenschein, unser erstes Heimspiel aus. 

Der SV Appenweier steht zwar in der Tabelle etwas weiter unten, jedoch durften wie sie nicht unterschätzen, da sie bislang gegen sehr starke Gegner gespielt hatten und dort doch das ein oder andere Tor geschossen haben. 
Appenweier begann recht gut, sie ließen vor allen Dingen den Ball laufen und so mussten wir doch mehr oder weniger hinterher laufen und kamen nicht zu unserem Spiel. Auch waren wir, wie in allen bisherigen Spielen, zu lange mit dem Ball unterwegs. Dies lag auch daran, dass wir aus der Defensive keine Anspielstationen hatten, dies müssen wir noch verbessern. Es dauerte bis zur 20. Minute bis wir aus unserer ersten Torchance ein Tor machen konnten. Nachdem nun einmal der Ball gespielt wurde, konnte mit einem mehrfachen Doppelpass zwischen Raffael und Sem dieser aus spitzem Winkel den Ball über den Torwart heben. So gingen wir mit einem 1:0 in die Pause.

Nach der Pause waren wir etwas besser und konnten auch etwas mehr Druck aufbauen. Aus mehreren Möglichkeiten konnten wir jedoch kein Kapital schlagen. Das 2:0 fiel nach einem Eckball. Kian brachte den Ball rein und Sem köpfte aufs Tor. Diesen Kopfball konnte der Torwart nur abklatschen, Sem setzte am schnellsten nach und konnte den Ball über die Linie bringen. Das 3:0 war eine sehr schöne Kombination. Marko schlug einen langen Ball auf außen, den Raffael gekonnt mitnahm und auf den mitgelaufenen Sem querlegte. Der lief somit alleine auf den Torwart zu, umspielte diesen und konnte einschieben. Ein unnötiges 3:1 verhalf den Spielern aus Appenweier zu einem kurzen Aufbäumen. Wir erhöhten jedoch bald darauf auf 4:1. Auch hier ein schönes Zusammenspiel der Stürmer. Sem spielt auf Raffael nach außen, der umspielte zwei Spieler und schloss mit links ab. Das 5:1 erzielte erneut Sem. Er erhielt den Ball an der Mittellinie, umspielte drei Gegenspieler und war alleine vor dem Torwart. Dieser konnte das 4. Tor von Sem jedoch nicht verhindern.

Alles in allem ein verdienter Sieg. Appenweier war vorne zu harmlos und wir hatten mit einem guten Sturm jederzeit die Möglichkeit ein weiteres Tor zu schießen.

Aufstellung: Lukas Koch, Manuel Rädle, Jannis Konradt, Hannes Köhler, Nicolas Leser, Johannes Stang, Marco Reiter, Pascal Porstner, Raffael Binder (1), Hammad Motsem (4), Bastian Bodnik, Normen Schmiedel, Hannes Schmidt.

Bericht: Ulrich Konradt